Bausparen, Baufinanzierung

Mit Bausparen hat man die Möglichkeit sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Im Rahmen der Baufinanzierung kann Bausparen ein wesentlicher Bestandteil sein. Denn durch Bausparen und den niedrigen Kreditzinsen wird die Baufinanzierung weniger teuer.

Bausparen ist immer noch eine sehr gefragte Sparform. Im Jahr 2006 wurden fast 3 1/2 Millionen Bausparverträge abgeschlossen. Interessant ist der Umstand, dass die Summe je Bausparvertrag konstant ansteigt. Dies liegt natürlich auch an den gestiegenen Baukosten, denn ein eigenes Haus wurde im Zuge der Inflation und Mehrwertsteuererhöhung in den letzten Jahren immer teurer. Daher ist es sehr sinnvoll auf das Bausparen zurückzugreifen.

Auch der Wegfall der staatlichen Zuschüsse fürs Bauen hat ein Umdenken hervorgerufen. Dies ist ein weiterer Grund, warum die Summe je Bausparvertrag ansteigt. Derzeit besitzen die Deutschen wohl ca. 40 Millionen Bausparverträge, d. h. fast jeder zweite Bürger hat einen Bausparvertrag. Die tatsächliche Verteilung sieht natürlich ganz anders aus. Es gibt jede Menge Sparer, die mehrere Bausparverträge besitzen, weil sie generell auf den Bausparvertrag als Sparmöglichkeit setzen.

Um sich einen Überblick über die Angebote zu schaffen können Sie unseren Bausparvergleich und Baufinanzierungsvergleich nutzen. Sie können aber auch über die Navigationsleiste zu den einzelnen Anbietern von Bausparen und Baufinanzierungen.


In den allermeisten Fällen wird der Kauf oder der Bau einer Immobilie über eine Baufinanzierung abgewickelt. Es ist nicht üblich eine Immobilie direkt bar zu bezahlen. Dies können sich nur wirklich wohlhabende Personen oder Lottogewinner leisten. Aus diesem Grund gibt es die Baufinanzierung. Die noch besser mit dem Begriff Immobilienfinanzierung beschrieben ist.

 

Mit der Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung bezahlt man die gekaufte Immobilie ab. Wenn man zur Miete wohnt, bezahlt man quasi auch eine Immobilie ab. Allerdings nicht die eigene. Das sollte sich jeder überlegen, der zur Miete wohnt und für den der Traum von der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus realisierbar ist.

 

Die Baufinanzierung setzt sich in der Regel aus verschiedenen Komponenten zusammen. Da ist zuerst natürlich das Eigenkapital zu nennen. Die Eigenkapitalquote sollte mindestens zwischen 20% und 30% liegen. Ansonsten kann die Zinsbelastung zu hoch werden. Weitere Finanzierungskomponenten sind alle Vermögenswerte, die liquidierbar sind. Also das Tagesgeldkonto, Aktienfonds, Aktienvermögen, Bankguthaben etc. Immer mit einzurechnen sind die Baunebenkosten, z. B. Notar, Grundbucheintrag und vieles mehr. Diese Kosten werden oft übersehen und dann wundert man sich über die hohe Belastung auch wenn es sich um ein Annuitätendarlehen handelt sollte.

 

Da eine Baufinanzierung ein sehr komplexes Unterfangen ist, ist die Konsultation eines oder mehrerer Spezialisten anzuraten. Unsere Partner helfen Ihnen gerne weiter:


Machen Sie den Vergleich: Bausparvergleich und Baufianzierungsvergleich - hier auf FinanzProdukte24.de